Gesamtansicht von außen
Detailansicht des Sebastianialtars
HISTORISCHE HANDWERKSKUNST

01.01.2020: SÖDING

SEBASTIANIKIRCHE

Die Sebastianikirche in Söding

Auf einer kleinen Anhöhe wurde um 1508 eine Kirche errichtet und dem Pestpatron Sebastian geweiht. Große Teile eines spätgotischen, um 1510-20 entstandenen Flügelaltars wurden hier später zu zwei Seitenaltären zusammengefügt. Der rechte Seitenaltar zeigt Darstellungen von Mariä Verkündigung, Heimsuchung, Geburt Christi, Anbetung der Hl. Drei Könige, der linke Seitenaltar als Schreingruppe den Tod Mariä sowie die Flucht nach Ägypten und Jesu im Tempel. Der Hochaltar aus dem frühen 17. Jh besteht aus bemaltem Sandstein. 2019 erfolgte die Dach- und Turmsanierung sowie die Fassadensanierung in historischer Handwerkstradition.

Heritage & Education

Die jüngste Außensanierung als wichtige Instandhaltung in der Kulturlandschaft für zukünftige Generationen

Themenschwerpunkte

  • Fassadensanierung in reiner Kalktechnik, einer historischen Handwerkstradition (mit Bürste in hellen Farben der Barockzeit gestrichen)

Führung(en): 09:00 Uhr und 16:00 Uhr (Dauer 1 Stunde) / Prof. Dr. Ernst Lasnik
Treffpunkt: vor der Sebastianikirche

Nur am Tag des Denkmals geöffnet.

Kirchenweg 1, 8561 Söding

Anfahrt: GKB