so arbeitete einer der Graveure
Innenraum der Walzengravieranstalt
HISTORISCHE HANDWERKSKUNST
DIGITALISIERUNG
AKTUELLE RESTAURIERUNG

11.10.2020: GUNTRAMSDORF

WALZENGRAVIERANSTALT

Historische Graveurkunst im digitalen Raum

Die Walzengravieranstalt ist seit 1989 ein Museum. Zuvor befand sich an diesem Ort der gleichnamige Betrieb, nach dessen Auflassung der Prozess der Musealisierung begann. Dieser mündete in die Präsentation der Herstellung einer Druck- bzw. Prägewalze an den originalen Arbeitsplätzen. Nun verwahrt das Museum mehrere tausend Moletten (Stahlwalzen), die auch als Matrizen für den Herstellungsprozess betrachtet werden können.

Erleben Sie bei einer Führung die denkmalgeschützte maschinelle Einrichtung inklusive funktionierender Transmission, die in Betrieb genommen werden kann.

Heritage & Education

Eingerichtete Arbeitsplätze machen den Herstellungsprozess nachvollziehbar.

Der Arbeitsalltag der Werkstatt wird an jüngere Generationen vermittelt.

Aktuelle Restaurierung

Im Museum finden immer wieder kleinere restauratorische Maßnahmen statt. Im vergangenen Jahr gab es eine umfassende Reinigung aller Maschinen.

Themenschwerpunkte

  • Die aufbewahrten Moletten werden erstmals inventarisiert und digital erfasst. Somit kann der gesamte Objektumfang des Museums erfasst werden.

Öffnungszeiten: 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Führung(en): 12:00 Uhr, 14:00 Uhr und 16:00 Uhr (Dauer 45 Minuten)
Treffpunkt: Eingangsbereich / Hofeinfahrt
Anmeldung unter: www.tagdesdenkmals.at. Begrenzte Teilnehmeranzahlt - maximal 15 Personen pro Führung.

ANMELDUNG ERFORDERLICH!

Nur am Tag des Denkmals geöffnet.

Steinfeldgasse 4, 2353 Guntramsdorf

Anfahrt: Badner Bahn / Station Guntramsdorf Lokalbahn